Dienste
 

Backstreet

Wer

Das Projekt Backstreet arbeitet mit Jugendlichen, die im Viertel Don Bosco/Europa-Neustift ansässig sind und im Rahmen der Justiz und oder in Zusammenhang des Phänomen Schulabbruch auffällig geworden sind.
Backstreet wurde als Streetwork-Projekt gegründet und hat sich zu einem Dienst, der auf die individuelle Lebenssituationen der Klienten eingeht, entwickelt. Das Team besteht aus drei Erziehern, die im Lauf der Jahre Wissen und Erfahrungen ansammeln – daher Kenntnisse der Zusammenhänge habe – und Kontakte mit wichtigen Netzwerkpartnern aufbauen konnten.

Wo

Hausaufgabenhilfe und Freizeitbeschäftigung
Via Sassari 27 – 39100 Bozen

Werkstatt
Europaallee 35 C – 39100 Bozen

Tel.: 0471 203111
Fax: 0471 201585

backstreet@lastrada-derweg.org

Bereichsleiter: Dr. Andrea Vigni
Betreuer: Nicola Pineschi (331 639 51 81)
Andrea Pasqualini (331 679 39 82)
Romina Ciafaldone (339 617 08 86)
 

Was

Die Aufgabe des Projekts Backstreet besteht vor allem darin, Jugendliche in ihrer Freizeit mithilfe von strukturierter Beschäftigung (unter anderem verschiedene handwerkliche Tätigkeiten) und strukturierter Freizeitorganisation (Sport, Kino usw.) zu unterstützen. Wenn nötig, dann besteht die Möglichkeit einer schulischen Förderung (Hausaufgaben und Vorbereitung auf den Pflichtschulabschluss).
Zudem wirkt sich das Projekt Backstreet auf das soziale Umfeld der Jugendlichen aus: Familie, Schule, das Netzwerk der Dienstleistungen und im weitesten Sinne auf das Territorium.

Für wen

Backstreet betreut zirka 12 Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren, die in den Stadtvierteln Don Bosco/Europa-Neustift in Bozen leben.

Warum

Das primäre Ziel des Projekts ist es, Bezugspunkte aufzubauen, welche den Jugendlichen, ihren Familien und den Institutionen die Möglichkeit bieten, Lösungsansätze für die manchmal schwierigen Situation zu finden.

Wann

Ganzjährig: von Montag bis Freitag
 
 

StampaZum Anfang
 
Veranstaltungs Kalender