Wer

Das Kompetenzzentrum „Germoglio – Sonnenschein“ bietet Präventionsprojekte gegen Gewalt an Minderjährigen, psychologische Unterstützung für Familien in Krisensituationen und für minderjährige Gewalt- und Missbrauchsopfer und deren Familien, sowie Weiter- und Fortbildungen an. Seit dem Jahr 2012 ist der Dienst Teil des Vereins „La Strada-Der Weg ONLUS“.
Das Kompetenzzentrum wird vom Amt für Kinder- und Jugendschutz und soziale Inklusion der Autonomen Provinz Bozen unterstützt.

Wo

Il Germoglio – Der Sonnenschein
Dantestraße 12/c
39100 Bozen

Grüne Nummer: 800 832 842
Tel. 0471 061 400
sonnenschein@lastrada-derweg.org

Verantwortliche: Dr.in Marina Bruccoleri – 348 28 10 662
Koordinatorin: Dr.in Cristina De Paoli – 334 66 79 045

Was

Beratung und Unterstützung:

  • Helpline Pollicino: kostenlose und anonyme telefonische Beratung unter der Grünen Nummer 800 832 842
  • Beratung/Supervision im Falle von Gewalt an Minderjährige für Lehrer/innen, Eltern, Sozialdienste, die in diesem Bereich tätig sind und für alle Erwachsene, die mit Minderjährige arbeiten oder von einer Gewaltsituation an Minderjährige erfahren.
  • Gewaltfreie Kindheit: Beratungsdienst zur Gewaltprävention für pädagogische Fachkräfte und Schulpersonal.
  • Erziehungsberatung: Unterstützung der Elternschaft in schwierigen Situationen und zur Förderung der elterlichen Kompetenzen

Weiterbildung:

  • „Begegnung“: zweistündige Fortbildung für Eltern und Lehrer in den Schulen zu den Themen „Sexuelle Entwicklung im Kindesalter“, „Die verschiedenen Formen von Gewalt“, „Prävention von sexualisierter Gewalt“.
  • „Wölfe im Schafspelz”: Weiterbildung im Ausmaß von 16 bis 24 Stunden zum Thema Gewalt an Kindern.

Maßnahmen für Kinder und Jugendliche:

  • „Ein Pinguin namens Leo“: Prävention gegen sexuelle Gewalt an Kindern.
  • Safe-Sicheres Internet: Wanderausstellung und Konferenzen bzw. Interventionen in den Klassen zur Prävention der Gefahren aus dem Internet für Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrpersonal.

Für wen

Mädchen und Buben, Heranwachsende, junge Gewaltopfer und deren Familien, Lehrpersonen, Sozialarbeiter.

Warum

Wir gehen davon aus, dass kompetentes Wissen, Weiterbildung und Beratung eine notwendige Unterstützung für Opfer von Gewalt, deren Familien und der beteiligten Dienste darstellen.

Wann

Von Montag bis Freitag: 8.30 – 18.00 Uhr.