Wer

Der Verein „La Strada – Der Weg ONLUS“ ist seit mehreren Jahren mit einem Team von im Schulbereich spezialisiertem Fachpersonal/ Erziehern*innen innerhalb der italienischen, deutschen und ladinischen Schulen (von den Kindergärten bis zu den Oberschulen) Südtirols tätig und bietet Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen Schwierigkeiten oder Bedürfnissen im Rahmen von Einzel- und Gruppeninterventionen Unterstützung im Vorschul- und Schulalltag.

Wo

Verein “La Strada – Der Weg Onlus”
Mariaheimweg Nr. 42 – 39100 Bozen
Tel. 0471/203111

scuola@lastrada-derweg.org
andrea.vigni@lastrada-derweg.org
marion.lorenzon@lastrada-derweg.org

Verantwortlicher: Dr. Andrea Vigni
Tel. mobil: 3408587911

Was

Wir bieten auf der Grundlage von direkten Anfragen von Schulen oder von Projekten, welche durch öffentliche oder private Finanzierungsaufrufe vergeben werden, Individual- und Gruppenstunden an. Durch den Schulbereich wird den Schülern*innen und Studenten*innen aller Klassenstufen die Möglichkeit geboten, ihre Lern- und Sozialisationswege, die oft durch Schwierigkeiten verschiedenster Art, verschiedene Misserfolge und damit starke Demotivation und persönliche Geschichten gekennzeichnet sind, welche sich nur schwer mit den Anforderungen der schulischen Leistung vereinbaren lassen, neu zu gestalten. Ziel ist es, junge Menschen in den verschiedenen Phasen des Lernens (und nicht nur dort) zu begleiten und zu unterstützen, und zwar in enger Zusammenarbeit mit dem Lehrpersonal und anderem im schulischen Umfeld tätigen Fachpersonal.

Für wen

Das Angebot ist vielfältig und die Altersspanne reicht von 3 bis zu 16 Jahren (in Sonderfällen bis zu 18 Jahren)

Warum

Ziel dieses Bereichs ist es, Kinder in ihrem Vorschul- und Schulalltag zu begleiten und zu unterstützen, mit ihren Schwierigkeiten (unterschiedlicher Art) bestmöglich umzugehen und ihre Stärken zu betonen. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Lehrer*innen-Team.

Wann

Während des gesamten Schuljahres auf Anfrage des Schulleiters und des Lehrerkollegiums für individuelle und Gruppeninterventionen.
Aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) finanzierte Projekte haben eine Laufzeit von etwa einem Jahr (Schulkalender) und können nur fortgesetzt werden, wenn das im Rahmen der Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen eingereichte Projekt genehmigt wurde.
Andere Projekte können je nach Dauer der Finanzierung variieren.